Migration und Flüchtlingsversorgung

Die Berufsgruppe der PsychotherapeutInnen ist stetig darum bemüht, das Angebot ambulanter Psychotherapie für MigrantInnen und die Versorgung von Flüchtlingen aufrecht zu erhalten, zu verbessern und auszubauen.

Jahrgang: Neues
2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 Neues Alle
02.06.2017 Internationaler Round-Table der BPtk am 23. März 2017 in Berlin - Am 23. März kamen Experten aus 9 verschiedenen europäischen Ländern, sowie eine Vertreterin der Europäischen Kommission zu einem Round-Table-Gespräch der Bundespsychotherapeutenkammer zusammen, um über die Versorgung psychisch kranker Flüchtlinge in den einzelnen EU-Ländern zu sprechen. (Nachrichten)
10.05.2017 8.Mai: Anhörung zur muttersprachlichen Psychotherapie im Abgeordnetenhaus von Berlin - Der Ausschuss Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat eine Anhörung zur "Situation der Versorgung mit muttersprachlicher Psychotherapie" in Berlin veranstaltet auf Antrag der Fraktionen der SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen. Frau Dorothee Hillenbrand, Vizepräsidentin der Kammer, war als Vertreterin der Kammer zu der Anhörung geladen. Weiterhin haben Frau Anne Springer, Psychologische Psychotherapeutin und Delegierte der Kammer für die KV und Frau Neriman Idik, Psychologische Psychotherapeutin in Berlin, an der Anhörung teilgenommen. (Nachrichten)
25.04.2017 Dokumentation des zweiten Fachtags: Gewalt, Flucht, Trauma/ Jugendliche Zwischen Welten - Am 24.03.2017 fand in der PTK Berlin das zweite Fachgespräch zum Thema "Gewalt - Flucht - Trauma" mit dem Schwerpunkt: "Jugendliche Zwischen Welten" statt, das abermals gemeinsam mit Haukari e. V. und Wildwasser e. V. veranstaltet wurde. U.a. diskutierten und reflektierten wir gemeinsam mit jugendlichen Flüchtlingen deren Dilemma zwischen Anpassungsdruck und Loyalität zu ihren Herkunftskontexten, unsere eigene Haltung als UnterstützerInnen von geflüchteten Jugendlichen und unsere Gratwanderung zwischen Universalismus und Kulturalismus. Selbstredend standen die Lebenswirklichkeiten der Jugendlichen hier und ihr Bedarf an Begleitung und Unterstützung im Vordergrund. Anbei Informationen über die Referentinnen und der Link zum Filmmitschnitt ... (Nachrichten)
23.02.2017 Terminänderung: Netzwerkbörse: Psychosoziale Versorgung von Geflüchteten, 27.04.2017, Charité Campus Mitte - Am 27. April 2017 findet eine eintägige Netzwerkbörse (Network now!) für die verschiedenen AkteurInnen, die sich im Bereich psychosozialer Flüchtlingsarbeit in Berlin engagieren im Zentrum für interkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Charité Campus Mitte statt. Die Veranstaltung baut auf den monatlichen Treffen des Netzwerks Psychosoziale Versorgung von Geflüchteten in Berlin Mitte auf, die seit Dezember 2015 stattfinden (perspektiven-pvg.de/netzwerkarbeit/). Die Finanzierung soll über Spendengelder erfolgen. Mehr Informationen - auch über ein Fortbildungsangebot der Charité - finden Sie hier ... (Nachrichten)
17.11.2016 Liste ermächtigter PsychotherapeutInnen zur Behandlung traumatisierter Flüchtlinge - Liebe Mitglieder, anbei stellen wir Ihnen eine Liste ermächtigter PsychotherapeutInnen zur Behandlung traumatisierter Flüchtlinge zur Verfügung, die Sie - neben weiteren interessanten Informationen zu dieser Thematik - auch in unserem Themenordner "Migration und Flüchtlingsversorgung" finden. (Nachrichten)
10.11.2016 Dolmetscherfonds für Psychotherapie - Bürgerschaft setzt ein wichtiges Zeichen für die psychotherapeutische Versorgung von geflüchteten Menschen! - Am 9.11.2016 hat die Hamburgische Bürgerschaft einen Antrag der SPD-Fraktion und der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen beschlossen, der die Einrichtung eines Dolmetscherfonds für die psychotherapeutische Behandlung von traumatisierten und psychisch kranken Flüchtlingen vorsieht. (Nachrichten)
20.09.2016 BPtK-Ratgeber "Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind?" jetzt auch auf Persisch und Kurdisch - Rund jedes fünfte Flüchtlingskind leidet unter einer posttraumatischen Belastungsstörung. Im ersten Halbjahr dieses Jahres stieg insbesondere die Anzahl der kurdischen Flüchtlinge an, die in Deutschland Asyl beantragen. Der BPtK-Ratgeber "Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind?" wendet sich an Eltern von Flüchtlingskindern, die wissen möchten, wie sie ihrem Kind helfen können, wenn es Schreckliches erlebt hat. Der Ratgeber enthält Informationen darüber, wie sich traumatisierte Kinder je nach Alter verhalten und zeigt an vielen konkreten Situationen, wie Eltern richtig reagieren können.
Die BPtK hat ihren "Ratgeber für Flüchtlingseltern" auch ins Arabische, Englische, Persische und Kurdische übersetzen lassen. (Nachrichten)
09.06.2016 Fortbildungscurriculum: ambulante psychotherapeutische Versorgung Geflüchteter am 08. und 09. Juli 2016 - Das Zentrum für Interkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie (ZIPP) der Charité bietet niedergelassenen Psychotherapeuten ein qualifiziertes Curriculum und praxisnahe Supervision, um den vielfältigen Herausforderungen der ambulanten Arbeit mit Geflüchteten gerecht zu werden. Das Fortbildungsprogramm wird durch das Ehrenamtsprogramm der Bayer Cares Foundation gefördert. Kooperationspartner sind das Berliner Seminar für interkulturelle Psychotherapie, der Gemeindedolmetscherdienst sowie die Berliner Ärzte- und Psychotherapeutenkammer. Näheres unter (Nachrichten)
10.05.2016 Informationen zur psychosozialen Notfallhilfe jetzt auch auf Arabisch! - Welche Reaktionen sind normal, wenn wir Dinge erleben, die uns erschüttern, wenn wir körperliche oder seelische Gewalt erfahren, Angehörige verlieren o.ä.? Welche Entwicklungen über die Zeit sind normal? Wie können Außenstehende (Angehörige, professionelle Helfer) bei der Verarbeitung dieser Erfahrungen helfen und wann ist psychotherapeutische Hilfe erforderlich? Das beschreiben die Hilfen für den psychosozialen Notfall, die auf der Website der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen nun in 5 Sprachen - neben einer deutschen Fassung - abgerufen werden können. (Externe Beiträge)
22.04.2016 Herausragendes Engagement für traumatisierte Kriegs- und Folteropfer - Die Wissenschaftlerin und Psychotherapeutin Prof. Dr. Christine Knaevelsrud hat heute den Diotima-Ehrenpreis der deutschen Psychotherapeutenschaft erhalten. Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) ehrt damit in diesem Jahr eine Kollegin, die sich für die Versorgung von traumatisierten Kriegs- und Folteropfern sowohl in Deutschland als auch in arabischsprachigen Krisenregionen engagiert. (Nachrichten)

Rechtssprechstunde

Jeden Dienstag von 12:30 bis 13:30 Uhr unter der Telefonnummer 030/88 71 40-60 Beratung: Justiziarin Claudia Dittberner, Syndikusrechtsanwältin

Psych-Info

Suchen Sie eine Psychotherapeutin oder einen Psychotherapeuten? www.psych-info.de Nutzen Sie gerne auch unser Servicetelefon immer Di 14–17 Uhr und Do 10–13 Uhr 030 / 88 71 40 20 oder schicken Sie eine E-Mail an servicetelefon@ psychotherapeutenkammer-berlin.de

Die Anleitung für Mitglieder für das Fortbildungsportal finden Sie unter folgendem Link.

Ombudsstelle

Haben Sie Probleme in der Psychotherapie? Unsere Ombudsstelle (eine Anlaufstelle für Patient/-innen und Therapeut/-innen) berät Sie gern 01803 / 00 36 26

Notfalldienste

Die
wichtigsten Notdienste
(Übersicht Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz).
Der Berliner Krisendienst ist rund um die Uhr und an den Wochenenden und Feiertagen zu erreichen unter Telefon 030 / 39063-10, -20 ... -90 je nach Region.

Fachsprachenprüfung

Anmeldung zur Prüfung und Informationsmaterial:
Information Fachsprachentest
Prüfungsinformationen
Anmeldeformular

Login Mitglieder Login Delegierte Login Mitglieder Psych-Info Login Fortbildungsportal

Aktuelle Termine

» Alle Termine zeigen